Mythen & Vorurteile

Ich hab mir mal so die häufigsten Gedanken aufgeschrieben, die mir durch den Kopf gegangen sind, bevor ich gewusst hab was moderne Stoffwindeln wirklich sind.

Aber wird da nicht die Gacke in der Waschmaschine mit gewaschen?

Falsch! Du hast ein kleines, reißfestes Tüchlein, das heißt Papiervlies. Das legst du am Besten immer ganz oben in die Windel rein. Wenn dein Baby dir dann ein Stinkehäufchen in die Windel setzt, nimmst einfach dieses Papier und spülst es im Klo runter.

Zugegeben, es bleibt manchmal etwas in der Windel kleben, aber diesen Rest kannst du einfach mit einem harten Duschstrahl in den Abfluss waschen. Und dann ab in die Maschine.

Stoffwindeln, das sind doch diese gefalteten Tücher mit den ekeligen Plastikhosen!

Das ist schon lange her! Du kannst die Spuckwindeln zwar schon verwenden, aber es gibt so viele, tolle Systeme, das du da mehr als genug Alternativen hast.

Die Stoffwindeln von vor 15 bis 30 Jahren haben nichts mit denen von heute zu tun, eher das Gegenteil. Ich kenne schon genug Mamas die süchtig werden nach „ihren“ Stoffwindeln!

Wirklich wahr!

Moderne Stoffwindeln sind so einfach zu verwenden wie Wegwerfwindeln, nur das sie gewaschen werden und nicht weg geworfen. Sie sind einfach so schön, das du sie gerne wäschst, und dich freust, wenn du sie deinem Baby anziehen kannst.

Ich weiß es klingt unglaublich, aber es gibt hunderte von Mamas die vom Stoffwindel-Virus infiziert sind und es dir sicher bestätigen werden.

Das ist sicher viel Arbeit mit dem Waschen und Auskochen!

Meine Waschroutine mit Stoffwindeln sieht so aus: Waschmaschine auf, Windeln rein, Waschmaschine zu, Waschmittel dazu, Programm wählen, starten. Fertig. Traust du dir das zu?

Es stimmt schon, dass du auf ein paar Kleinigkeiten aufpassen musst, je nachdem welches Wickelsystem du verwenden willst, aber lass dich davon nicht abschrecken!

Du hast eine moderne Waschmaschine und ein modernes Waschmittel die die Arbeit für dich erledigen.

Je nachdem wie viele Stoffwindeln du hast, welches System du verwendest und wie groß deine Waschmaschine ist, fallen mit Stoffwindeln 2-3 Wäschen mehr pro Woche an. Ist das das vertretbar?

Wenn dein Baby sich recht flüssig in die Windel entleert, dann musst du nur die Windel wechseln und nicht das ganze Kind mit waschen. So gesehen hast du vielleicht sogar weniger Wäsche! ;-)

Wenn du das große Geschäft im Klo entsorgt hast, kommen die Windeln in die Waschmaschine, die bei 40°C bis 60°C deine Windeln wieder hygienisch sauber wäscht!

Es ist schon Arbeit, dass stimmt aber es ist eine andere Arbeit. Du musst nicht immer schauen ob du noch genug Windeln zu Hause hast und im Notfall am Samstag Nachmittag noch schnell raus hetzen um eine Packung Windeln zu kaufen. Statt dessen nimmst du die Wäsche vom Ständer legst sie zusammen und freust dich weil deine Windeln so süß sind ;-)

Stoffwindeln sind doch so teuer!

Wenn du dir Stoffwindeln anschaffst, musst du mehr Geld auf einmal ausgeben, das ist richtig. Auf lange Sicht gesehen, kommst du mit Stoffwindeln aber um einiges günstiger weg!

Ich rechne es dir kurz vor:

in der billigsten Variante kostet eine Monatspackung Wegwerfwindeln, einer bekannten Marke, ca. 46 €.

In einem Jahr sind das dann 552 €.

In zwei Jahren 1104 €

In drei Jahren 1656 €.

Bei einem Kind.

Ein Startpaket an Stoffwindeln kriegst du ab 250€. Wovon du den Großteil für mehrere Kinder verwenden kannst. Mit Windelgutschein bekommst du in fast ganz Österreich noch einmal ca. 100€ dazu geschenkt.

Ist das zu teuer?

Der dicke Babypopo! Da können sich die Babys ja gar nicht bewegen!

Ja ok, der Babypopo ist größer als der von den extra dünnen Wegwerfwindeln, aber ich würd sagen je nachdem welches System du benutzt, ist der Popo eher mittelgroß :-)

Ich bin bis jetzt nur beim Wickeln auf die Stoffwindeln angesprochen worden und nicht weil den Mamis der Riesenhintern von meinem Baby aufgefallen ist.

Meine Tochter wird mit Stoffwindeln gewickelt seit sie 2 Wochen alt ist und sie ist sicher nicht in ihrer Bewegung eingeschränkt! Sie flitzt genauso in der Gegend herum wie alle anderen Kinder auch und es stört sie kein bisschen.

Außerdem ist breites wickeln super für die Hüftentwicklung von deinem Baby, frag ruhig deine/n Kinderarzt/-ärztin!

Halten die überhaupt dicht? Ich hab gehört, dass Stoffwindeln immer auslaufen!

Stoffwindeln halten genauso dicht wie Wegwerfwindeln, meistens sogar besser!

Stoffwindeln können je nach System mehr Flüssigkeit aufnehmen als Wegwerfwindeln, aber wenn die Windel schon total nass ist und dein Baby sich immer wieder drauf setzt, kann es schon etwas feucht werden, weil ja die Flüssigkeit nicht in Gel umgewandelt wird. Du hast aber schnell deinen eigenen Wickelrhythmus gefunden damit das nicht passiert.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass gerade am Anfang beim Stillstuhl oder bei Durchfall, die Windel zwar teilweise komplett angesch...en war, aber eben nur die Windel. Nicht, wie ich aus Erfahrungen von anderen Mamas gehört hab, der Body und das ganze Baby mit dazu.

Es gibt für jedes Baby das richtige Stoffwindelsystem. Manche Babys pieseln häufig, aber dafür weniger. Andere halten es stundenlang aus, aber dann kommt dafür einiges zusammen!

Du hast schnell heraus, welcher Typ dein Baby ist und kannst dementsprechend dann das passende System nehmen. Wenn du dir unsicher bist, dann lass dich von mir beraten oder probier die Stoffwindeln in einem Testpaket zuerst aus!

Stoffwindeln sind nur was für Ökos!

Also ich kenne mittlerweile viele Stoffwindelmamas und das sind alle keine „Ökos“, wie ich es mir vorstelle. Das sind alles ganz normale Mamas, die es einfach super finden statt einer normalen Wegwerfwindel, eine waschbare Wegwerfwindel anzuziehen, weil der Unterschied ist nicht mehr viel größer!

Ich denk schon drüber nach, in welcher Welt meine Tochter aufwachsen soll, aber es spricht ja auch nicht dagegen, wenn ich diese Welt dann etwas besser machen will, oder?

Aber das ständige waschen und dann der Wäschetrockner verbraucht doch auch viele Ressourcen!

Ja das stimmt. Aber eine Wegwerfwindel braucht ungefähr 500 Jahre um natürlich abgebaut zu werden. Ein Baby braucht in seiner Wickelzeit ca. 5000 Windeln. Das sind 1,5 Tonnen (!!) Müll. Für ein Baby.

Dem gegenüber stehen ca. 25 Stoffwindeln.

Gut, wenn du immer einen Wäschetrockner verwendest um die Windeln zu trocknen, dann ist der Energieverbrauch schon recht hoch. Aber, da das auch für deine Windeln schlecht ist, vermeidest du den Wäschetrockner besser sowieso. Auf Dauer ist es günstiger und umweltschonender, wenn du dir 2 -3 Windeln mehr kaufst und du hast keinen Stress, wenn die Windeln gemütlich auf der Leine vor sich hin trocknen.


akzeptieren

Diese Seite verwendet Cookies, um dir ein bestmögliches Shopping Erlebnis zu bieten. Mit dem Betreten dieser Seite, erklärst du dich mit unseren Datenschutzbedingungen einverstanden.